History

Wertegang des Jeep-Leopard

Das sind die verschiedenen Entwicklungsstufen des Jeep-Leopard vom Beginn bis Heute ...

-> Urzustand

So sah unser Jeep Leopard aus als wir ihn im März 2006 geholt haben.

-> Schweissen

Vor jedes Vergnügen hat der liebe Gott die Arbeit gestellt. Und so haben wir über 8 Wochen an unserem Jeep-Leopard geflext, gehämmert, geschraubt und geschweisst.

-> Bodylift

Nach dem wir alle Schweissarbeiten (die doch seeehr zahlreich waren) beendeten, haber wir unserem Jeep Leopard erst mal einen 3" Body-Lift spendiert.

-> Lackieren

Als krönenden Abschluss der langen Wochen des Schufftens, konnten wir nun unseren Jeep Leopard lackieren. Um ihm seinen Olivgrünen Kampfanzug zu verpassen.

-> April 2006

Gegen Mitte April 2006, stand unser Jeep Leopard in Uniform mit Heereszeichen (Balkenkreuz), seinem 3" Bodylift auf seinem noch 2,5" Fahrwerk. Bereit um am Off-Road Einsätzen teilzunehmen.

-> Achsuntersetzung

Hier bekam unser Frontsoldat eine 4.56´er Untersetzung in seinen Achsen.

-> Automatiksperre Hinterachse

Im Mai 2006 bekam unser Frontkämper noch eine Detroit Locker Automatiksperre im Heckdifferential spendiert. Welches sich jedoch bein Trial fahren als eher störend erwies. Diese Thema erledigte sich nach einem knappen Jahr so wie so von alleine. Denn der Detroit Locker quittierte den Dienst, und wurde durch ein Torsondifferential ersetzt.

-> 5" Umbau

Nach dem wir uns vor der Saison 2007 in Geilenkirchen unser Fahrwerk zerstört haben. Bestand die Saison 2007 für uns nur aus Schrauben!!! Ein neues Fahrwerk musste her, aber was? Nach reichlicher Überlegung entschieden wir uns für ein sehr hartes Fahrwerk aus den USA ein 5" 4WD Hardware mit Terraflex Revolver-Shackles. Diese Massnahme bracht natürlich noch erheblich mehr Umbauten mit sich, derer wir uns vorher nicht bewusst waren. Denn jetzt brauchten wir auch noch ein Slipe Yoke Eliminator Kit und eine Tom Woods Doppelgelenkkardan. Auch die vordere Kardan musste verlängert werden. Beim Einbau des SYK mussten wir feststellen das wir "glückliche" Besitzer einer NP207 waren, S H I T !!! Also mussten wir uns erst noch ein NP231 besorgen da der SYK nur auf ein NP231 passte. Naja und so war dann die Saison 2007 weitesgehend rum. An dieser Stelle noch mal einen herzlichen Dank an das Jeep-Forum !!!

-> Oktober 2007

Nach einer Schraubersaison 2007 steht unser Frontsoldat jetzt auf 3" Bodylift und einem 5" Fahrwerk. Verfügt über eine 4.56 Achsuntersetzung mit einer Detroit Tru-Trac Torsondiff. Hat ein Slip Yoke Eliminator Kit samt Tom Woods Doppelgelenk-Kardan und eine verlängerte Frontkardan.

-> April 2008

Im April 2008 bekam unser Jeep Leopard seinen Umbau auf Silverstone MT117 Extreme(Simex-Nachfolger) 33x10,5 und seine massive Stahl Stosstange hinten mit Zugösen und einer Anhängerkupplung.